Grundschule Eberbach
      Laufender Schulbus
Zurück Zurück Startseite Startseite
Die gesunde, fröhliche und sichere Art des täglichen Schulwegs! Projekt einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Elternbeiräten der Dr. Weiß-Grundschule und des Kindergartens St. Maria
Ziele: Sicherheit und Verlässlichkeit: sichere Begleitung der Kinder durch den Straßenverkehr und pünktliche Ankunft der Kinder an der Schule. verbesserte Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit im Unterricht: frische Luft, Bewegung und Unterhaltung vor Schulbeginn tun den Kindern gut. gesteigerte Motivation, gerne in die Schule zu gehen und den Schulweg gerne zu Fuß zu bewältigen (bei jedem Wetter !) besserer Zusammenhalt der Schulkinder – auch bei den Kindern verschiedener Klassen organisatorische Entlastung für die Eltern: Der Schulbus muss nicht jeden Tag genutzt werden, bietet aber eine attraktive Alternative, das Kind sicher und ohne zusätzlichen Zeitaufwand in die Schule zu bringen.
u u u u u
So funktioniert der laufende Schulbus in Neckarwimmersbach: An jedem Schultag startet der „laufende Schulbus“ 35 Minuten vor Schulbeginn der 1. und 2. Klassen der Dr. Weiß Grundschule an der ersten Haltestelle im Klingenweg. In Begleitung von zwei erwachsenen „BusfahrerInnen“ laufen die Schulkinder auf einer festgelegten Strecke durch Neckarwimmersbach, über die Brücke bis auf den Schulhof. Dem „Fahrplan“ entsprechend werden dabei vier „Haltestellen“ angelaufen –Gelegenheit für weitere Kinder in den Bus „einzusteigen“. Aus Sicherheitsgründen sollten alle Kinder wie die „Busfahrer“ eine Signalweste tragen. Als „Mitfahrer“ willkommen sind natürlich auch Schüler der 3. und 4. Klassen, wenn ihr Stundenplan dies zulässt. Als Eltern haben Sie jeden Tag die freie Entscheidung, ob Sie Ihr Kind den laufenden Schulbus nutzen lassen oder nicht. (ohne Anmeldung / ohne Kosten)
Folgende Institutionen unterstützen den „laufenden Schulbus“ aktiv: Dr. Weiß Grundschule:           gemeinsame Anfangszeiten für den Unterricht der 1. und 2. Klassen. Polizei: regelmäßig Begleitung des laufenden Schulbusses durch     einen Verkehrspolizisten  (in mehrwöchigen Zeitabständen)                      Er kann hilfreiche Tipps geben, welche Gefahrenstellen wie bewältigt werden sollten und den Kindern die Wichtigkeit und Ernsthaftigkeit des Themas „Verkehrssicherheit“ vermitteln. Seine Präsenz soll auch die Seriösität des Projekts unterstreichen und ggf. Autofahrern den notwendigen Respekt abnötigen. Stadt Eberbach: Die Stadt hat veranlasst,                                                              kleine Schilder mit dem Logo des laufenden    Schulbusses an den „Haltestellen“ anzubringen.      Damit wird die Route des Busses für       jedermann transparent. Zudem      unterstreichen die Schilder den      offiziellen Charakter des Projekts.
· · ·
Um den „laufenden Schulbus“ auch im nächsten Schuljahr am Leben zu erhalten benötigen wir Ihre Unterstützung! Nur wenn einige Elternteile der Schulkinder – und gerne auch andere Erwachsene - bereit sind (z.B. Oma/Opa), sich als „Busfahrer“ zu engagieren (in der Regel einmal pro Woche), kann der „laufende Schulbus“ verlässlich und sicher an jedem Schultag laufen. („Springer“ helfen aus, wenn ein „Busfahrer“ wegen wichtiger Termine, Krankheit, o.ä. verhindert ist.) Die „Busfahrer“ genießen in ihrer Funktion als Schulwegbegleiter den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz. Im Frühsommer wird im Kindergarten St. Maria eine Meldeliste für interessierte Familien ausgehängt und zu einem ersten Planungstreffen vor den Sommerferien eingeladen. Alle interessierten Eltern die sich in die Liste vom Elternabend eingetragen haben werden ebenfalls eingeladen. Den Einsatzplan für die BusfahrerInnen im nächsten Schuljahr werden wir gemeinsam erstellen - angepasst an die Anzahl der FahrerInnen und deren zeitliche Flexibilität. Kontakt für Fragen oder weitere Informationen: Charlotte Kraus Tel. 0157/53570559  lotti.kraus@web.de Stefanie Kraft Tel. 06271/8467103        stefze@gmx.de
Datenschutz